}

Solarleitung DN 16, Solarleitung DN 20, Solarleitung DN 25 mit spezieller Hochtemparaturisolierung und Pickschutz


Artikelnummer NEW-10596
if(!document.getElementById('paypal-smart-payment-script')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "module"; script.id = "paypal-smart-payment-script"; script.src = "https://cdn02.plentymarkets.com/z97gc3j03pf9/plugin/3/paypal/js/smartPaymentScript.min.js"; script.setAttribute("data-client-id", "ASmnrDPPiEaF8KaRIFas-ZKE_PBbvGJMb07byNGF2Lc75U5axKPwWoVxNoopwGD0sSk1_dIKqjzi23MW"); script.setAttribute("data-currency", "EUR"); script.setAttribute("data-client-token", "eyJicmFpbnRyZWUiOnsiYXV0aG9yaXphdGlvbkZpbmdlcnByaW50IjoiMjg3NzE1OWE0MmUyYTM5Nzg4MzBhNTVhMDdlNGEyMmZkYmRhMmEwYzFjNzU3MGZiNmY5NTgyYjIwMGVmN2Q4NXxtZXJjaGFudF9pZD1yd3dua3FnMnhnNTZobTJuJnB1YmxpY19rZXk9ajJmYzJqcHhkZzZ2cDg0ZiZjcmVhdGVkX2F0PTIwMjQtMDctMTJUMTY6NDQ6NDUuMjgzWiIsInZlcnNpb24iOiIzLXBheXBhbCJ9LCJwYXlwYWwiOnsiaWRUb2tlbiI6bnVsbCwiYWNjZXNzVG9rZW4iOiJBMjFBQU9TeHM4VWgxdFVpMWdzSmpMZU92bWxlWGJSTXhoUVgxWmFjMDUxU0VramQ5TGtYNUxfR3hxcnJ4SFNlNUFPVkQ0V3YyQ0hUUXpFUERQTExXaWl4MnRuQ0lQelRnIn19"); script.setAttribute("data-append-trailing-slash", "true"); script.setAttribute("data-locale", "de_DE"); document.body.appendChild(script); } else { var script = document.getElementById('paypal-smart-payment-script'); script.setAttribute("data-client-id", "ASmnrDPPiEaF8KaRIFas-ZKE_PBbvGJMb07byNGF2Lc75U5axKPwWoVxNoopwGD0sSk1_dIKqjzi23MW"); script.setAttribute("data-currency", "EUR"); script.setAttribute("data-client-token", "eyJicmFpbnRyZWUiOnsiYXV0aG9yaXphdGlvbkZpbmdlcnByaW50IjoiMjg3NzE1OWE0MmUyYTM5Nzg4MzBhNTVhMDdlNGEyMmZkYmRhMmEwYzFjNzU3MGZiNmY5NTgyYjIwMGVmN2Q4NXxtZXJjaGFudF9pZD1yd3dua3FnMnhnNTZobTJuJnB1YmxpY19rZXk9ajJmYzJqcHhkZzZ2cDg0ZiZjcmVhdGVkX2F0PTIwMjQtMDctMTJUMTY6NDQ6NDUuMjgzWiIsInZlcnNpb24iOiIzLXBheXBhbCJ9LCJwYXlwYWwiOnsiaWRUb2tlbiI6bnVsbCwiYWNjZXNzVG9rZW4iOiJBMjFBQU9TeHM4VWgxdFVpMWdzSmpMZU92bWxlWGJSTXhoUVgxWmFjMDUxU0VramQ5TGtYNUxfR3hxcnJ4SFNlNUFPVkQ0V3YyQ0hUUXpFUERQTExXaWl4MnRuQ0lQelRnIn19"); script.setAttribute("data-append-trailing-slash", "true"); script.setAttribute("data-locale", "de_DE"); }
if (typeof paypal_plenty_sdk === 'undefined' || typeof renderPayPalButtons !== 'function') { document.addEventListener('payPalScriptInitialized', () => { renderPayPalButtons('669167f6a57f9', 'paylater', 'paypal', 'rect', 'silver'); }); } else { renderPayPalButtons('669167f6a57f9', 'paylater', 'paypal', 'rect', 'silver'); }
* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Solarleitung (Edelstahlwellrohr) als Doppelrohr mit spezieller Hochtemperaturisolierung und Pickschutz erhältlich als Solarleitung in den Größen DN16, DN 20 und DN 25

Preis pro Meter. Lieferbar in 5, 10, 15, 20, 25 und 30 Meter. Größere Längen auf Anfrage.

 

Solarleitung (Edelstahlwellrohr) 2-fach je isoliert und Sensorleitung

Flach- und Röhrenkollektoren erreichen leicht Temperaturen von +200 C. Spezielle EPDM-Isolierung bei Solarleitungen reichen hier nicht mehr aus. Bereits nach einer Saison verschmilzt es und die Isolierung ist nicht mehr vorhanden. Entgehen Sie diesem Ärger mit unserem vorisolierten flexiblen Solarleitungen (Edelstahlwellrohr) als Doppelrohr für besonders hohe Temperaturen bis 240° C. Edelstahlwellrohr, eingezogen in einer speziellen Hochtemperatur-Isolierung mit einer schwarzen PE-Planenummantelung (zusätzlicher Schutz vor mech. Beanspruchung und Pickschutz), wurde speziell für den Einsatz in Solaranlagen entwickelt. Durch die hohe Temperaturbeständigkeit der speziellen Vliesisolierung, die extrem dicke Plane und seine UV- Beständigkeit ideal geeignet zur Verlegung im Freien ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen, im Dachboden, in Lüftungsschächten oder stillgelegten Kaminzügen.

Daten Edelstahlwellrohr:

  • Erhältlich als Solarleitung DN 16, Solarleitung DN 20, Solarleitung DN 25
  • Parallelgewellter Ganzmetallschlauch (einfachwandig )
  • Rost-, säure-, hitze-, vibrations- und druckbeständig
  • Hohe Beweglichkeit und Querdruckfestigkeit
  • ISO-Norm 10380
  • DIN 1.4404 (AISI 316L) V4A
  • Hohe Wandstärke von 0,2 mm (statt üblich: 0,16 - 0,18 mm)

Daten Eco-Dual:

  • 2-fach Extrem starke und robuste 0,65nmm Pickschutzummantelung aus PE
  • Vliesdämmung ca. 15 mm (nicht gestaucht) - Isolierleistung wie ca. 23mm EPDM
  • Extreme UV- Beständigkeit durch vielfach dickere Ummantelung als nur Folie oder nur billige EPDFM / Kautschuk Isolierung
  • Schwer entflammbar nach DIN 4102-B1
  • Beständig bis 250°C
  • Recyclebar, stabil, unverrottbar
  • Resistent gegen Feuchtigkeit und verschiedene Laugen und Säuren
  • Solarleitung als DN 16, DN 20 und DN 25 verfügbar

Geliefert wird: Solarleitung als Doppelrohr (je einzeln isoliert und zusätzlich mit Pickschutzummantelung sowie einer Sensorleitung). 

Dieses Konkurrenzprodukt ist nur mit einer Folie ummantelt:

Bereits nach einer Saison mit Wasser vollgelaufen. Dämmwirkung gleich null.

Was ist Pickschutz?

Auf den Bildern sehen Sie, was mit einer Folie passieren kann. Der spitze Schnabel der Vögel zerstört die Folie und Feuchtigkeit und Wasser kann eindringen. Im schlimmsten Fall reißt die Folie durch das Mehrgewicht des Wassers komplett ab. Mit dem Eco-Dual Wellrohr und unserer extrem dicken Pickschutzummantelung passiert das nicht! 

Ersparen Sie sich viel Ärger!

 

Dieses Konkurrenzprodukt verwendet als Isolierung HT EDPM (Kautschuk):

Wenn Ihre Solarleitung also länger als eine Saison halten soll, so verwenden Sie ein Wellrohr mit einer Isolierung, welche bis 250°C haltbar ist!

Billiges EPDM ist für eine Solaranlage, welche hohe Temperaturen weit über 180°C leicht erreicht, absolut ungeeignet.

Schauen Sie auf die Stillstandstemperaturen Ihrer Kollektoren, dann werden Sie sehen, dass die angegebene Temperatur meist sogar weit über 200°C liegt. Für heutige Flach- und Röhrenkollektoren sind solche Temperaturen kein Problem. Für billiges EPDM schon, welches nur bis ca. 140°C (kurzfristig) geeignet ist.

Diese Solarleitungen sind brandneu von Ingenieuren aufgrund der Erfahrungen mit EPDM und dem Problem des Verschmelzen, der UV-Beständigkeit einer PE-Folie, sowie der Problematik mit dem Pickschutz entwickelt worden.

 

Edelstahlwellrohr als Solarleitung - wofür wird es verwendet? 

Ein Edelstahlwellrohr wird in Solaranlagen als Verbindungsleitung zwischen dem Kollektor (Solarthermie- oder Photovoltaikmodul) und dem Speicher (Wärmespeicher oder Pufferspeicher) eingesetzt. Hier sind einige wichtige Punkte dazu:


1.    Flexibilität: Das Edelstahlwellrohr ist ein längs geschweißtes, wellenförmiges Rohr aus Edelstahl. Seine Flexibilität ermöglicht eine einfache Anpassung an unterschiedliche Gegebenheiten vor Ort.
2.    Isolierung: In der Regel ist das Edelstahlwellrohr mit einer Isolierschicht ummantelt. Diese Isolierung verbessert die Effizienz des Wärmetransports.
3.    Hohe Beständigkeit: Edelstahlwellrohre sind korrosionsbeständig und langlebig. Sie halten hohen Temperaturen und Drücken stand, was sie ideal für Solaranlagen macht.

Insgesamt ist das Edelstahlwellrohr ein unverzichtbares Bauelement in Solarthermie-Anlagen, das den reibungslosen Betrieb sicherstellt. 

 

Welche Vorteile hat die Verwendung von Edelstahl als Solarleitung für Solarsysteme?

Die Verwendung von Edelstahl als Solarleitung in den Größen DN 16, DN 20 und DN 25 in Solarsystemen bietet mehrere Vorteile:
1.    Korrosionsbeständigkeit: Edelstahl ist gegenüber Korrosion und Rost sehr widerstandsfähig. Dies ist besonders wichtig, da Solarsysteme oft Witterungseinflüssen ausgesetzt sind.
2.    Langlebigkeit: Edelstahl ist robust und hat eine lange Lebensdauer. Es hält den Belastungen im Außenbereich stand und erfordert nur minimale Wartung.
3.    Hitzebeständigkeit: Edelstahl kann hohe Temperaturen aushalten, die in Solaranlagen auftreten können. Dies macht es ideal für den Einsatz in Kollektoren und Rohrleitungen.
4.    Hygienisch: Edelstahl ist leicht zu reinigen und hygienisch. Dies ist wichtig, wenn es um die Trinkwassererwärmung oder die Speicherung von Brauchwasser geht.
5.    Umweltfreundlich: Edelstahl ist zu 100 % recycelbar und hat eine geringe Umweltbelastung.


Insgesamt ist Edelstahl als Solarleitung in den Größen DN 16, DN 20 und DN 25 eine ausgezeichnete Wahl für Solarsysteme, da es sowohl funktional als auch nachhaltig ist. 

 

Wie wird eine Solarleitung aus Edelstahlwellrohr installiert?

Die Installation von Edelstahlwellrohren als Solarleitung erfordert einige Schritte:
1.    Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass die Solarleitungen die richtige Länge haben und die erforderlichen Anschlüsse und Befestigungen vorhanden sind.
2.    Verlegung: Die Rohre werden zwischen den Komponenten (z. B. Heizkessel, Wärmepumpe, Solaranlage) verlegt. Achten Sie darauf, dass sie nicht geknickt oder gequetscht werden.
3.    Befestigung: Die Rohre werden mit speziellen Befestigungselementen (z. B. Clips oder Schellen) an der Wand oder am Boden befestigt.
4.    Anschluss: Verbinden Sie die Solarleitung mit den entsprechenden Anschlüssen. Dazu gehören Verschraubungen, T-Stücke, Winkelstücke usw.
5.    Isolierung: Wenn die Rohre für die Heizungs- oder Solaranlage verwendet werden, sollten sie isoliert werden, um Wärmeverluste zu minimieren.
6.    Drucktest: Überprüfen Sie die Rohrverbindungen auf Dichtheit, indem Sie einen Drucktest durchführen.
7.    Inbetriebnahme: Nach erfolgreicher Installation können Sie die Anlage in Betrieb nehmen.


Denken Sie daran, dass die genauen Schritte je nach Anwendung variieren können. Es ist ratsam, einen Fachmann hinzuzuziehen, um die Installation korrekt durchzuführen. 

 

Welchen Durchmesser nimmt man als Solarleitung? Wann Solarleitung DN 16, wann Solarleitung DN 20 und wann Solarleitung DN 25?

Wir empfehlen für Solarthermieanlagen bis 15 qm die Solarleitung DN 16, ab 15 qm Kollektorgröße DN 20 und für sehr große Anlagen die Solarleitung DN 25, die man zum Beispiel auch als Sammelleitung zu großen Kollektorfeldern nehmen kann.

Die maximale in Reihe anschließbare Solarthermieanlagengröße sollte auf 20qm beschränkt sein, sodass man immer Gruppen mit je maximal 20qm Kollektorfläche baut. Die Solarleitung DN 25 kann dann als Solarleitung (Sammelleitung) benutzt werdenum mehrere Kollektorfelder miteinander zu verbinden.

 

Gibt es spezielle Werkzeuge für die Installation von Solarleitungen in den verschiedenen Größen DN 16, DN 20 und DN 25?

 

Ja, es gibt spezielle Werkzeuge, die bei der Installation von Solarleitungen hilfreich sind. Hier sind einige davon:

  1. Rohrschneider: Ein Rohrschneider schneidet das Edelstahlwellrohr (Solarleitung) präzise auf die gewünschte Länge. Es gibt manuelle und elektrische Rohrschneider. Sie können das Werkzeug auf die Größe der Solarleitung (DN 16, DN 20 und DN 25) entsprechend anpassen.
  2. Entgrater: Nach dem Schneiden des Rohrs ist es wichtig, die scharfen Kanten zu entfernen. Ein Entgrater glättet die Schnittflächen.
  3. Biegefeder: Wenn Sie das Rohr biegen müssen, verwenden Sie eine Biegefeder. Sie verhindert, dass das Rohr knickt oder verformt wird.
  4. Presswerkzeug: Bei Verbindungen mit Pressfittings ist ein Presswerkzeug erforderlich. Es presst die Fittings fest auf das Rohr.
  5. Rohrbiegemaschine: Für präzise Biegungen können Sie eine Rohrbiegemaschine verwenden.
  6. Montagezubehör: Dazu gehören Schellen, Clips, Dichtungen und Verschraubungen, um das Rohr sicher zu befestigen und abzudichten.

Denken Sie daran, dass die Verwendung dieser Werkzeuge von der spezifischen Installation abhängt. Wenn Sie unsicher sind, konsultieren Sie einen Fachmann für die richtige Anwendung

 

Gibt es verschiedene Arten von Wellrohren?

Es gibt verschiedene Arten von Wellrohren, die je nach Anwendungsbereich und Material variieren:

  1. Kunststoffbasierte Wellrohre: Diese bestehen aus starrem Kunststoff und sind formstabil. Sie werden für das Kabelmanagement und den mechanischen Schutz von Kabeln und Leitungen verwendet. Materialien wie Polypropylen (PP) oder Polyamid (PA) kommen hier zum Einsatz.
  2. Fluorpolymer-Wellrohre: In der Luftfahrtindustrie werden Wellrohre aus Fluorpolymeren wie FEP, PTFE oder PFA eingesetzt. Diese zeichnen sich durch Temperaturbeständigkeit und Flammwidrigkeit aus.
  3. Edelstahlwellrohre als Solarleitung: Diese werden in Pufferspeichern oder Solarthermieanlagen verwendet. Die gewellte Struktur sorgt für eine größere Oberfläche und einen effizienten Wärmeaustausch2.

Die Wahl des richtigen Wellrohrs hängt von der Anwendung und den spezifischen Anforderungen ab.

 

Wie wird die Soalrleitung gewartet?

Solarleitungen sind flexible Rohre, die in der Heizungs- und Klimatechnik eingesetzt werden. Sie sind wartungsfrei. Vor der Installation der Solarleitung in DN 16, DN 20 und DN 25 sollten Sie folgendes prüfen:

  1. Sichtprüfung: Regelmäßig die Rohre auf sichtbare Schäden, Risse oder Korrosion überprüfen.
  2. Dichtheitsprüfung: Auf Undichtigkeiten achten, insbesondere an den Verbindungsstellen.
  3. Isolierung: Die Isolierschicht sollte intakt sein, um Wärmeverlust zu minimieren.
  4. Korrosionsschutz: Edelstahl ist zwar korrosionsbeständig, aber eine regelmäßige Überprüfung auf Roststellen ist dennoch ratsam.
  5. Flexibilität: Die Flexibilität der Wellrohre ermöglicht eine einfache Anpassung an unterschiedliche Gegebenheiten. Dennoch sollten sie nicht übermäßig gebogen oder verdreht werden.
  6. Potentialausgleich: Bei der Installation auf einen ordnungsgemäßen Potentialausgleich achten